Hintergrund
  • Teaser
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
13.08.2019
Haushalt mit Augenmaß dringend geboten
CDU-Fraktionsvize Baak warnt vor fehlender Ausgabendisziplin
Der Überschuss im städtischen Haushalt 2018 von rund 43 Millionen Euro ist erfreulich, darf aber nicht dazu verleiten, das Augenmaß zu verlieren. Das gab der stellvertretende Vorsitzende und finanzpolitische Sprecher der Oldenburger CDU-Ratsfraktion, Christoph Baak, zu bedenken: „Große Projekte wie der Ausbau des Stadtmuseums liegen vor uns. Zugleich bereiten uns die tiefroten Zahlen des Klinikums weiterhin erhebliche Sorgen.“
Die Finanzen im Blick: Fraktionsvize Christoph Baak appelliert an die Haushaltsdisziplin.
An diesem Mittwoch (17 Uhr, Kulturzentrum PFL) stellt die Verwaltung den Jahresabschluss 2018 im Finanzausschuss vor. Im Kernhaushalt der Verwaltung wird besagter Überschuss von 43 Millionen Euro festgestellt. Erst kürzlich war jedoch bekannt geworden, dass das Finanzdefizit des Klinikums im Jahr 2019 mit 14,6 Millionen Euro die ursprüngliche Kalkulation sogar noch um 2,8 Millionen Euro übertrifft.

Zudem plant Oldenburg in den kommenden Jahren den Neu- bzw. Umbau des Stadtmuseums, der in der Stadtkasse mit etwa 8,5 Millionen Euro zu Buche schlagen wird. „All das sowie den aktuellen Schuldenstand dürfen wir bei Aufstellung des kommenden Haushalts nicht aus dem Blick verlieren“, warnte Baak vor fehlender Ausgabendisziplin.

Termine