Hintergrund
  • Teaser
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
07.06.2019
Fliegerhorst: Trasse Thema im Bauausschuss
Fraktion stellt Antrag auf Erweiterung des B-Plans
Für die nächste Sitzung des Ausschusses für Stadtplanung und Bauen (20. Juni) sowie für die Sitzungen von Verwaltungsausschuss und Rat (24. Juni) hat die CDU-Fraktion einen Antrag zum Bebauungsplan N-777 G (Fliegerhorst/Hallensichel-Ost/Entlastungsstraße) gestellt. Die Forderung lautet, den Aufstellungsbeschluss für den B-Plan um die östlich gelegenen Flächen so zu erweitern, dass das Plangebiet bis an den B-Plan-Bereich der geplanten Smart-City heranreicht. Damit wäre die Trassenführung der Entlastungsstraße auch im angrenzenden südöstllichen Bereich möglich.
Ein gleichlautender Antrag wurde bereits in der Mai-Sitzung des ASB diskutiert und ist vertagt worden. In der Vorlage 19/0403 führte die Verwaltung unter anderem aus, dass die Trassenvariante 2a durch das Gebiet des Bebauungsplanes N-777 F (ENaQ, Energetisches Nachbarschaftsquartier) geführt werde und somit Schadenersatzanforderungen an die Projektplaner geltend gemacht werden könnten.

Hierzu wird festgestellt, dass die Variante 2a den Bereich des Bebauungsplanes N-777 nicht tangiert und somit auch keine Schadenersatzanforderungen geltend gemacht werden können. Es wird an dieser Stelle auf die Anlage 1 dieses Antrages verwiesen.

Lesen Sie hier den Antrag im Wortlaut:
Zusatzinformationen
Termine