Hintergrund
  • Teaser
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
18.10.2018
Fraktion bekräftigt Ja zur Entlastungsstraße
Fliegerhorst: Verkehr auf Alexanderstraße nimmt deutlich zu
Die Oldenburger CDU-Ratsfraktion bekräftigt ihr Ja zu einer Entlastungsstraße über den Fliegerhorst. Wie die beiden Fraktionsvorsitzenden Dr. Esther Niewerth-Baumann MdL und Olaf Klaukien mitteilen, ist dies das Ergebnis einer Fraktionsberatung vom vergangenen Montag. „In den letzten 10 bis 15 Jahren sind in den Stadtteilen Ofenerdiek, Ohmstede, Etzhorn und Alexandersfeld vermehrt Wohngebiete entstanden“, stellte Dr. Niewerth-Baumann fest. Vor diesem Hintergrund habe die Alexanderstraße immer mehr Verkehr aufnehmen müssen.
Die Entlastungsstraße soll kommen, der Trassenverlauf ist noch offen. Grafik: SHP Ingenieure
„Wenn auf dem Fliegerhorstgelände nun weitere Wohn- und auch Gewerbegebiete entstehen, wird der Verkehr noch mehr zunehmen“, so Dr. Niewerth-Baumann weiter. Um den Verkehrsfluss auf der Alexanderstraße am Laufen zu halten und um die Anbindung zwischen dem Nordosten und dem Nordwesten der Stadt zu verbessern, sei der Bau einer Entlastungsstraße über das Fliegerhorstgelände zwingend notwendig.

Auf einen konkreten Trassenverlauf habe die CDU sich noch nicht festgelegt. „Hierzu werden wir die weiteren Ausschussberatungen abwarten und uns zu gegebener Zeit positionieren“, sagte Olaf Klaukien abschließend.
Termine