Hintergrund
  • Teaser
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
22.08.2018
„Patient Klinikum heilbar“
CDU-Fraktion teilt Pessimismus nicht – Gutachten als Grundlage
Die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Oldenburg versteht die Sorge um den Zustand des Klinikums Oldenburg in der aktuellen Diskussion, teilt aber nicht die Skepsis im Hinblick auf die Zukunft des Krankenhauses. „Trotz der vielen Negativschlagzeilen in den vergangenen Monaten handelt es sich noch immer um eine leistungsfähige Einrichtung, die in einigen Bereichen selbst überregional einen ausgezeichneten Ruf genießt“, betonte Fraktionschef Olaf Klaukien. Dennoch besteht auch nach Ansicht der CDU akuter Handlungsbedarf.
Rezepte gesucht: Das Klinikum Oldenburg braucht dringend Hilfe. Bild: Meyer/Klinikum Oldenburg

Vor allem im Hinblick auf die im Oktober anstehende Begutachtung des Medizinstudiengangs der European Medical School (EMS) durch den Wissenschaftsrat wurden zuletzt erhebliche Bedenken geäußert. Vor allem die Abwanderung vieler medizinischer Fachkräfte sowie die finanzielle Schieflage des Klinikums gefährden demnach die Zukunft der EMS in Oldenburg.

„Die Entwicklung ist ohne Zweifel bedauerlich, aber nicht unaufhaltsam. Der kriselnde Patient Klinikum ist heilbar“, sagte Klaukien und verwies auf die „erste Hilfe“ aus Politik und Verwaltung. So habe die Stadt schnell gehandelt und ein Gutachten zur wirtschaftlichen und personellen Entwicklung des Hauses in Auftrag gegeben, das in Kürze vorgestellt werde. „Ich gehe davon aus, dass auf solider Grundlage rasch Verbesserungen in die Wege geleitet werden, damit das Klinikum bald wieder schwarze Zahlen schreibt“, vertraut Klaukien auf wirksame Rezepte.

Die Einrichtung in Kreyenbrück bleibe trotz der Krise ein wichtiger Motor der EMS, ist sich die CDU sicher. Klaukien: „Wir gehen davon aus, dass die Einrichtung ihrer Verantwortung für die Versorgung der Patienten aus der Region, das Wohl ihrer Mitarbeiter und die Ausbildung junger Ärzte auch künftig voll und ganz nachkommen wird.“
 

Termine