Hintergrund
  • Teaser
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
14.03.2018
CDU macht Tempo bei Trimmpfad
Ratsherr Raschke: Mittel jetzt freigeben
Für eine baldige Errichtung eines Trimmpfades in Krusenbusch hat sich die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Oldenburg ausgesprochen. In einem Antrag zur nächsten Sitzung des Umweltausschusses am 12. April 2018 fordert die Fraktion, die Planung auf den Weg zu bringen.

Hintergrund sind entsprechende Haushaltsmittel in Höhe von 15.000 Euro, die auf Initiative der CDU in den städtischen Umweltetat 2018 eingebracht wurden. Es handelt sich um die Strecke neben dem Wanderweg zwischen Spielplatz Schafgarbenweg und Sprungweg, östlich der Grundschule Krusenbusch.
Der geplante Trimmpfad verläuft entlang des Wanderweges am Drielaker Kanal.
„Die Mittel stehen zur Verfügung. Nun wollen wir das von uns unterstützte Projekt gern umsetzen“, sagt Ratsherr Klaus Raschke, Vorsitzender des CDU-Stadtbezirks Süd. Seine Begründung: „Von einem Trimmpfad profitieren alle Generationen. Er dient der Gesunderhaltung von Jung und Alt und steigert die Attraktivität des Wanderweges.“ Es sei nun zu prüfen, wie viele Geräte von dem Geld angeschafft werden können, erläutert Raschke und blickt dabei voraus: „Bei Bedarf könnte man den Trimmpfad dann im nächsten Haushaltsjahr erweitern.“
Termine