Hintergrund
  • Teaser
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
30.11.2017
Ferienbetreuung nicht reduzieren
Ganztagsbildung: CDU stellt Änderungsantrag im Schulausschuss

Das neue Rahmenkonzept „Kooperative Ganztagsbildung an Oldenburger Grundschulen" steht am kommenden Dienstag, 5. Dezember, auf der Tagesordnung des Schulausschusses (17 Uhr, Kulturzentrum PFL). Hierzu hat die CDU-Fraktion einen Änderungsantrag eingebracht. Darin spricht sich die Fraktion für eine Beibehaltung der bisherigen Betreuungszeiten in den Ferien aus. Der Antrag im Wortlaut:

Änderungsantrag zu Top 5: „Beschlussfassung des Rahmenkonzept es
„Kooperative Ganztagsbildung an Oldenburger Grundschulen“

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

zum Tagesordnungspunkt „Beschlussfassung des Rahmenkonzeptes „Kooperative Ganztagsbildung an Oldenburger Grundschulen“ beantragt die CDU-Fraktion zu Punkt 3.2.2 „Ergänzendes Ferienangebot“ folgende
Änderung:

„Das Ferienangebot umfasst maximal neun einzelne Buchungspakete:
• 2 ganze Wochen in den Osterferien
• 4 ganze Wochen in den Sommerferien
• 2 ganze Wochen in den Herbstferien
• 5 Tage flexibel je Standort“

Begründung:
Die CDU-Fraktion sieht es als kritisch an, dass die Ferienbetreuung dem Entwurf zufolge künftig nur noch acht statt neun Wochen im Jahr angeboten werden soll. Insbesondere für diejenigen Eltern, die ihre Urlaubstage nicht komplett in den Schulferien nehmen können, stellt diese Reduzierung eine spürbare Verschlechterung dar.
Des Weiteren muss bedacht werden, dass oftmals auch für Krankheitstage der Kinder Urlaub genommen werden muss. Vor diesem Hintergrund spricht sich die CDU-Fraktion für die Beibehaltung der neunwöchigen Ferienbetreuung aus.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Esther Niewerth-Baumann

Termine